Login Form  

   

Wer sind wir?

'Wir' sind (bzw. waren) DorisKagi und unsere Katzenmonster Midnight, Flummi (†), Frl. Jacky Mausezahn (†), Herr Filou (†), der Schäferhund-Mischling Rex (seit 27.11.2010) und Happy (seit 21.8.2014).

Wer sich im Einzelnen dahinter verbirgt, könnt Ihr herausfinden, wenn Ihr Euch durch die Menüs am linken Bildschirmrand klickt.

Weitere temporäre Gäste waren bisher:

  • Das Eichhörnchenmädchen Fips (April-Juni 2013)
  • Die Eichhörnchen-Mädchen Lady und Swantje (Frühjahr 2014)

Was machen wir hier eigentlich?

Wir wollen einfach nur ein wenig Freude haben und den Leuten die uns kennen oder auch nicht kennen ein klein wenig über uns erzählen. Außerdem ist die Erstellung so einer Seite eine gute Übung für den Umgang mit dem Medium Computer & Internet.

Was hat der Name coldfinger.de zu bedeuten?

Dieser Name ist eher ein Zufallsprodukt. Auf der Suche nach einem Namen für unsere Domain mußten wir leider feststellen, daß zum damaligen Zeitpunkt die Domains kagels.de und dallmann.de leider schon vergeben sind (inzwischen, Stand Juni 2013, sind beiden Domains wieder verfügbar, aber jetzt wollen wir sie auch nicht mehr). Auch die Domain mausezahn.de - als Hommage an unsere mittlerweile leider verstorbene Katzendame - war leider nicht mehr frei. Als wir also noch so am grübeln waren, fasste Doris mir mit ihren grabeskalten Fingern auf den Arm... und unser Domainname war geboren! wink

Was noch?

Habt viel Spaß! Stöbert nach Herzenzlust herum und wenn Ihr uns was mitzuteilen habt oder einfach nur mal ‘Hallo’ sagen wollt schreibt uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

An dieser Stelle schreiben wir mal so zusammen, was wir gerne jedem guten Gewissens empfehlen können. Sei es Restaurants, Elektrogeräte, Bücher, Comics oder sonst etwas...
Aber auch die eine oder andere Kritik oder Warnung wird hier zu finden sein.

Viel Spaß

"B – A – C ---... was?" wird jetzt der Eine oder Andere fragen und ob dieser seltsamen Abkürzung den Kopf schütteln. Wer jetzt allerdings weiterliest ist hinterher um einiges schlauer und ein Verein der eine gute Sache unterstützt vielleicht um ein Fördermitglied reicher...

B.A.C.A.A. e.V. steht für Biker Against Childporn And Abuse e.V. (oder auf deutsch: Motorradfahrer gegen Kinderpornografie und Missbrauch e.V.) und ist im Internet unter: http://bacaa.eu zu erreichen

Es handelt sich um einen Zusammenschluß von Motorradfahren, Motorradfreunden und -begeisterten und vielen anderen um gemeinsam etwas gegen den Missbrauch von Kindern zu tun, darauf aufmerksam zu machen und die Mauer des Schweigens zu zerbrechen.

Eine ausführliche Vorstellung findet man hier: B.A.C.A.A. - Wer sind wir?

Ich finde das ist ein Verein, der es verdient sowohl finanziell wie auch durch persönlichen Einsatz unterstützt zu werden! Daher mein Appell: Werdet Fördermitglied, und wenn nicht das, dann unterstützt den B.A.C.A.A. wenigstens durch eine Spende oder den Kauf von T-Shirts, Caps, Aufklebern u.s.w.

Wie auch immer: lasst nicht zu, daß Kindern Leid zugefügt wird. Nicht wegsehen - handeln!

Hier findet Ihr was sich in der Region Berlin/Brandenburg so tut: http://www.bacaa.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=12&Itemid=40

Und hier gibt’s meine Foto-Sammlung rund um die Aktivitäten der BACAA-Regiogruppe Berlin/Brandenburg: http://www.flickr.com/photos/kagi/collections/72157619405893301/

Willkommen in meiner kleinen Welt der Bücher und des BookCrossing

BC LogoAuf diesen Seiten präsentiere ich Informationen rund um meine Bücher im allgemeinen und meine Bookcrossing-Aktivitäten im speziellen...

Was ist BookCrossing?

Statt seine Bücher nach dem Lesen lieblos im Regal einstauben zu lassen, läßt man sie einfach absichtlich irgendwo liegen, damit jemand sie finden, lesen und sich daran erfreuen kann. Danach sollte derjenige die Bücher nach dem gleichen Prinzip weitergeben.

Damit jeder die Reise des Buches nachvollziehen kann, gibt es die drei großen R’s: Read - Register - Release:

Read (lesen): Das bedarf wohl keiner Erklärung...

Register (registrieren): Auf der BookCrossing-Internetseite kann man eigene Bücher registrieren - man erhält dann für sein Buch eine weltweit einmalige BCID (BookCrossing-Identifikationsnummer) - oder bereits - meist von Anderen - registrierte Bücher mit einem Journaleintrag versehen.

Release (freilassen): Das absichtliche ‘verlieren’ oder ‘aussetzen’ der registrierten Bücher. Damit jeder Finder weiß, was das soll, klebt man eine kleines Label mit einer kurzen Erklärung und der BCID ins Buch. Anhand der BCID kann ein Finder - auch anonym - via Internet mitteilen, daß das Buch gerade bei ihm ist, wie es ihm gefällt und wo er es wieder ausgesetzt hat.

Und was soll das?

Zunächst sorgt BookCrossing für eine Verbreitung von Büchern. Der Erfinder des BookCrossing, Ron Hornbaker, beschreibt es mit dem Satz: "Our goal, simply, is to make the whole world a library." (Unser Ziel ist es aus der Welt eine Bibliothek zu machen). Andere positive Punkte des BookCrossing:

BC-Bücher liegen kostenlos für den nächsten Leser bereit

Wer Lust hat, kann auf die (Schnitzel-)Jagd nach Büchern gehen, da die Orte an denen Bücher liegengelassen wurden über die BookCrossing-Seite eingesehen werden können

Bücher werden gelesen, satt nach einmaligem Lesen im Regal zu verstauben

 

Weiterführende Links

Mein BookCrossing-Bücherregal

BookCrossing Home

Die deutsche Supportseite

Das deutschsprachige BookCrossing-Forum

   
© Kagi